Umbau Binntalhütte SAC Delémont, Binn

Juli 2019

2019

Die Binntalhütte des SAC Sektion Delémont wurde im Jahre 1943 gebaut und 1978 -79 erweitert. Sie entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen betreffend Sanitäreinrichtungen und Komfort. 2014 wurde für die Sanierung und Erweiterung der Hütte zu einem Wettbewerb eingeladen. Aufgabe war es bei gleicher Anzahl Schlafplätze die Hütte mit neuen umweltverträglichen Toiletten zu erweitern und mehr Komfort für die Hüttenwarte und Gäste zu schaffen. Projektidee war es, anstelle eines Anbaus die Hütte in der Vertikalen zu erweitern. So wurde das Dach um 1.50m angehoben und die Schlafplätze im Obergeschoss auf mehreren Etagen anstelle nur einer Lage angeordnet. Die vertikale Erweiterung erfolgte mit Natursteinen vom Ort ohne den Aufbau architektonisch zu artikulieren. Die Fassaden wurden von Anbauten und Feuertreppen befreit.
Im Innern wurde die Hütte modernisiert, der ganze Holzbau sowie die Fenster im Obergeschoss wurden erneuert. Die Funktionen wurden geklärt: Die Schlafräume im Obergeschoss sind neu in kleineren Einheiten (6-12 Betten) auf mehreren Etagen organisiert. Der Hüttenwart erhält auf der Ostseite einen privaten Bereich mit Dusche. Das Erdgeschoss dem Aufenthalt und im Untergeschoss sind die Lager- und Serviceräume untergebracht. Die Energieversorgung erfolgt über neue Holz- und Tibaöfen, ergänzt mit Gas in der Küche. Neue Solarpaneele und thermische Kollektoren liefern Strom und Warmwasser. Drei neue Trockentoiletten mit Wurmkompostierung verbessern die sanitäre Situation. Herausforderungen waren die Anforderungen der Normen von Erdbebensicherheit, Brandschutz und Lawinenschutz, aber auch die knappen Ressourcen, die erschwerte Zugänglichkeit, die Baustellenlogistik und die kurze Bauzeit.

Zurück